Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19

Thema: Kim Schmitz (Dotcom)

  1. #1
    the good soul Avatar von Syrius
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    2,034
    Gefällt mir!
    1,125
    Du gefällst: 2,607

    Kim Schmitz (Dotcom)

    Moin,

    es ist seit dem Abbruch seines Startups im Januar 2017 mit seinem - der Projektname ist mir entfallen (irgendwas mit coin/crypt....) - sehr ruhig um Kimble geworden. Auch in Youtube findet man nichts neues mehr von ihm oder über ihn ... würde mich mal interessieren was da los ist mal von seinen Sorgen bzgl. Megaupload abgesehen. Bekommt ihm der Hausarrest in Neuseeland etwa nicht? ^^

    Auch nach etwas Recherche finde ich auf Anhieb keine Infos mehr zu seinem Relaunch. Scheint so als hätte man da aus dem Clearweb alles entfernen lassen.

    Gruß
    Neuland beginnt da, wo du den Weg zum Erfolg genießt!


  2. #2
    Senior
    Registriert
    Oct 2015
    Beiträge
    185
    Gefällt mir!
    96
    Du gefällst: 55
    Bitcache heißts.

    Bei Tarnkappe findet man nur den Status vom Januar.
    http://twitter.com/KimDotcom/status/878433141458780161 <-- Hier was ganz aktuelles
    http://www.youtube.com/watch?v=5HikmLbpqN4 <-- Hier die mitlerweile schon etwa4 Monate alte Preview

  3. #3
    Junior
    Registriert
    Jul 2015
    Beiträge
    42
    Gefällt mir!
    66
    Du gefällst: 38

  4. #4
    Senior Avatar von delle
    Registriert
    May 2017
    Beiträge
    193
    Gefällt mir!
    298
    Du gefällst: 298
    Zitat Zitat von Syrius Beitrag anzeigen
    es ist seit dem Abbruch seines Startups im Januar 2017 mit seinem - der Projektname ist mir entfallen (irgendwas mit coin/crypt....) - sehr ruhig um Kimble geworden.
    20.2.2017: (Kim Dotcom kann in die USA abgeschoben werden) http://www.golem.de/news/megaupload...02-126267.html
    11.04.2017: (Klage vor dem Obersten Gerichtshof der USA: Kim Dotcom fordert sein Vermögen zurück) Klage vor dem Obersten Gerichtshof der USA: Kim Dotcom fordert sein Vermögen zurück - crn.de

  5. #5
    Anfänger
    Registriert
    Oct 2016
    Beiträge
    23
    Gefällt mir!
    3
    Du gefällst: 5
    Bitcache soll im August launchen wenn ich mich richtig erinnere.

  6. #6
    Mitglied Avatar von Silbereisen
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    71
    Gefällt mir!
    36
    Du gefällst: 117
    Der "gute" Kim möchte momentan gerne seine Kohle wieder haben. Im Hintergrund läuft aber die Vorbereitung für Bitcache (klar, soll ja Kohle reinkommen).
    Hier etwas aktuelles zum Lesen: Kim Dotcom can’t get back millions’ worth of assets US seized, feds say.
    Im August/September kommt Bitcache (Falls er sich nicht wieder dubiose chinesische Investoren ins Boot holt^^)!

    Ich kanns nicht oft genug posten : Kimble
    Oder diese nette Beschreibung der Person mit einem Fünkchen Warheit:

    “Naw son, he looks like he’s working a nightclub door in Coatbridge and has just realised he’s fuck out of chewing gum and disnae hae enough petrol tae get tae the big Tesco on his way hame. He’s a bam who hit the big time when he realised he could use the laminator his mum got for Brownies tae fake IDs and leveraged that intae working security because he could spot them. Ah’ve met bulldugs, and ah’ve met wasps, and there’s no a fucking mandible o’ work in that potato countenance. If you were the kind of useless cunt who had a dictionary with pictures in it his wid be the face that’d glare at you fae the words ‘sullen’ and ‘prick who cheats when he plays X-Box with his wee cousin’. He’s the kind of joyless fuck who makes it crystal clear that money can’t buy happiness even if every story you tell about how you acquired that money replaces every instance of ‘defraud’ or ‘exploit’ with some improbable anecdote of derring-do or ‘aw shucks’ market manipulation. He’s the flustered avatar of mild criminality made big, and he’d be the fucking poster child for GRIFTER DOG CATCHES A CADILLAC if some oval roaster wasn’t fast becoming the least trustworthy government mandarin.”
    Aaaaaber der Kim ist ein guter Geschäftsmann. Wird schon werden
    As you've noticed, this land is flush with the mad and wicked

  7. #7
    Senior Avatar von delle
    Registriert
    May 2017
    Beiträge
    193
    Gefällt mir!
    298
    Du gefällst: 298
    Lief wohl ende Januar im Tv

    Doku | ZDFinfo Doku
    - Kim Dotcom - König der Raubkopierer
    Er dürfte der bislang wohl größte Raubkopierer sein: Kim Schmitz aka Kim Dotcom verdiente Millionen mit seiner Website "Megaupload". ZDFinfo stellt den zweifelhaften Unternehmer vor.

  8. #8
    the good soul
    THEMENSTARTER

    Avatar von Syrius
    Registriert
    Mar 2015
    Beiträge
    2,034
    Gefällt mir!
    1,125
    Du gefällst: 2,607
    Zitat Zitat von delle Beitrag anzeigen
    Lief wohl ende Januar im Tv
    Das ist schon sehr alt. Kenne Kim noch aus dem Jahre 1995, als Scriptkiddie.
    Neuland beginnt da, wo du den Weg zum Erfolg genießt!


  9. #9
    Junior
    Registriert
    May 2016
    Beiträge
    73
    Gefällt mir!
    2
    Du gefällst: 28
    Zitat Zitat von Syrius Beitrag anzeigen
    Das ist schon sehr alt. Kenne Kim noch aus dem Jahre 1995, als Scriptkiddie.
    Haha, ich habe noch die CCC logs über ihn hier rumliegen. Das war lustig

  10. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  11. #10
    Senior Avatar von delle
    Registriert
    May 2017
    Beiträge
    193
    Gefällt mir!
    298
    Du gefällst: 298


    „Caught in the Web“ – die irre Doku über Aufstieg und Fall des Kim Dotcom kommt auch nach Deutschland

    Der ehemalige Hacker Kim Schmitz alias Kim Dotcom ist eine der schillerndsten Figuren des Internets. Mit seiner Filesharing-Plattform Megaupload machte er sich Hollywood zum Feind, er lebt in Neuseeland, wo er gegen eine drohende Auslieferung in die USA kämpft. Die Medienwissenschaftlerin und Regisseurin Annie Goldson hat einen aufsehenerregenden Dokumentarfilm über in gedreht, der ab Ende August auch in Deutschland gezeigt wird: "Kim Dotcom: Caught in the Web".

    Man kann sehr vieles über Kim Dotcom sagen, aber langweilig war er ganz sicher noch nie. Das trifft wohl auch auf den Dokumentarfilm über ihn zu. Hier der Trailer als Vorgeschmack:


    „Kim Dotcom: Caught in the Web“ wurde erstmals auf dem diesjährigen South by Southwest Festival vorgeführt, vergangenes Wochenende feierte der Film in Neuseeland Premiere. Ab dem 22. August soll der Film auch in den USA und weiteren Ländern, auch in Deutschland, in Kinos zu sehen sein. Neben Dotcom selbst treten zahlreiche weitere prominente Leute auf, die seine Wege gekreuzt haben, u.a. Edward Snowden, Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, Moby, der Star-Journalist Glenn Greenwald und Fanta 4-Sänger Smudo, der früher mit Dotcom Parties feierte.

    Kim Dotcom sagt im Trailer durchaus treffend: „It’s realy like a Hollywood script. And I am the main act.“
    Quelle:

  12. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


  13. #11
    Senior Avatar von delle
    Registriert
    May 2017
    Beiträge
    193
    Gefällt mir!
    298
    Du gefällst: 298
    Dotcom erhält Vermögen und Container aus Hongkong

    Kim Dotcom hat Geld und Besitz zurückerhalten und zieht mit seiner Familie um. Er bekam vier Container aus Hongkong.

    Kim Dotcom hat in einem jahrelangen Rechtsstreit erreicht, dass er einen Teil seines Vermögens und Eigentums aus Hongkong bekommt. Das berichtet der New Zealand Herald. Angaben zur Höhe des Vermögens und zum Wert der Gegenstände machte Dotcom nicht.

    Bei Twitter erklärte der Internetunternehmer, der High Court (Hongkong) habe einen Teil seines Vermögens freigegeben. "Auch bekomme ich vier Container meines beschlagnahmten Eigentums zurück. Ich vermisse Hongkong."

    Laut New Zealand Herald will Dotcom seit fünf Jahren die Freigabe von Vermögen in Höhe von 42,57 Millionen US-Dollar erreichen.

    Er plane nun, mit seinen Kindern und seiner Freundin von Auckland, New Zealand, nach Queenstown im Süden des Landes zu ziehen, twitterte Dotcom. Zuvor hatte er neue Gründungen von Internetplattformen angekündigt.

    Keine Angaben vom Anwalt

    Dotcoms Anwalt Ira Rothken teilte dem Onlinemagazin Ars Technica mit: "Aus Respekt vor dem Justizprozess in Hongkong werden wir das nicht weiter kommentieren, bis das Gericht ein schriftliches Urteil oder eine schriftliche Entscheidung herausgegeben hat."

    Dotcom ist an dem neu gegründeten Unternehmen Mega mittlerweile nicht mehr beteiligt, er erhebt schwere Vorwürfe gegen die Betreiber und sagte: "Ich glaube nicht, dass eure Daten bei Mega noch sicher sind"

    Wegen des Vorwurfs schwerer Urheberrechtsverletzungen war die Plattform Megaupload auf Betreiben des US-Justizministeriums Anfang 2012 geschlossen worden. Dotcoms Villa wurde bei einer laut Dotcom brutalen Polizeiaktion durchsucht, Rechner und Speicher beschlagnahmt. Dem 43-Jährigen droht im Falle einer Abschiebung in die USA eine Strafe von maximal 20 Jahren wegen krimineller Geschäfte. Die US-Regierung wirft Dotcom unter anderem Geldwäsche, Erpressung und Betrug mittels elektronischer Kommunikationsmittel vor.
    Quelle:

    Ja geht doch.

  14. #12
    Junior Avatar von Solo
    Registriert
    Jul 2016
    Beiträge
    53
    Gefällt mir!
    166
    Du gefällst: 16
    Edward Snowden, Wikipedia-Gründer Jimmy Wales, Moby und der Star-Journalist Glenn Greenwald, okay. Aber was zur Hölle; Fanta 4-Sänger Smudo?!?! Wann war das, denn bitte? 2008?

  15. #13
    Junior
    Registriert
    May 2016
    Beiträge
    73
    Gefällt mir!
    2
    Du gefällst: 28
    hier, habe die logs wieder ausgegraben:

    http://arnold.babsi.de/KIMBLE.txt

  16. #14
    Senior Avatar von delle
    Registriert
    May 2017
    Beiträge
    193
    Gefällt mir!
    298
    Du gefällst: 298
    NSA überwachte Kim Dotcom illegal

    Der deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom wurde in Neuseeland zeitweise allein vom US-Nachrichtendienst NSA überwacht.

    Die US-amerikanische National Security Agency (NSA) hat den deutschen Internetunternehmer Kim Dotcom (ehemals Kim Schmitz aka Kimble) im Frühjahr 2012 allein und illegal abgehört. Das geht laut einem Bericht des New Zealand Herald aus Dokumenten des neuseeländischen Geheimdienstes Government Communications Security Bureau (GCSB) hervor. Dabei habe die NSA Technik des GCSB benutzt.

    Das GCSB habe dem neuseeländischen High Court mitgeteilt, dass es zunächst zusammen mit der NSA Dotcom abgehört, die Überwachung aber Anfang 2012 beendet habe. Ein Teil Dotcoms Kommunikation sei weiterhin ohne Wissen des GCSB mit dessen Technik überwacht worden. Wie die NSA das zustandegebracht habe, gehe aus den Dokumenten nicht hervor, heißt es in dem Bericht. Neuseeland und die USA gehören zusammen mit Großbritannien, Kanada und Australien zu den "Five Eyes", deren Geheimdienste kooperieren.

    Zwei Monate länger als gesagt

    Laut einer Offenlegung eines neuseeländischen Gerichts wurde Dotcom vom 16. Dezember 2011 bis zum 22. März 2012 überwacht. Das sind zwei Monate länger als der frühere Premierminister John Key eingestanden hatte. In diesen zwei Monaten war offenbar die NSA allein am Werk.

    Dotcom war auf US-Antrag 2012 nahe Auckland vorübergehend festgenommen worden. Die US-Ankläger sagen, Musik- und Filmproduzenten hätten eine halbe Milliarde Dollar an Lizenzgebühren verloren, weil Nutzer über Dotcoms Plattform Megaupload urheberrechtlich geschütztes Material ausgetauscht haben sollen. Bei einem Schuldspruch drohen ihm und seinen Mitangeklagten in den USA jahrelange Haftstrafen. Dotcom wehrt sich gegen die Vorwürfe und die Auslieferung. Er sagt, er habe nur die Plattform zur Verfügung gestellt. Kürzlich entschied ein Gericht in Hongkong, dass Dotcom dort beschlagnahmtes Vermögen zurückbekommt.
    Quelle:

  17. #15
    Junior
    Registriert
    Jan 2016
    Beiträge
    45
    Gefällt mir!
    21
    Du gefällst: 26
    Erstes Release zur Kim Dotcom Doku ist draußen: Kim.Dotcom.Caught.In.the.Web.2017.1080p.WEB-DL-NoGrp
    Geändert von dAKTa (25.08.2017 um 01:02 Uhr)

  18. Diesen Mitgliedern gefällt dieser Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Gericht: Kim Dotcom darf in die USA ausgeliefert werden
    Von RedDevil im Forum Szene News (Webmaster, Warez, etc.)
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.02.2017, 12:34
  2. Neuseeland ist Kim Dotcom überdrüssig, morgen startet neues Verfahren
    Von RedDevil im Forum Szene News (Webmaster, Warez, etc.)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.08.2016, 02:00
  3. Zu schnell gefahren: Kim Dotcom droht Abschiebung
    Von The Don im Forum Szene News (Webmaster, Warez, etc.)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.04.2015, 12:05

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
SzeneBox.org... im Mittelpunkt der Szene!
© since 2015 szeneBOX.org - All Rights Reserved
Domains: spinproxies.com